Werne wieder dabei

|   Werne

Die Stadt Werne beteiligt sich im kommenden Jahr erneut am Stadtradeln: Vom 17. Mai bis zum 6. Juni 2020 findet die nunmehr 13. Kampagne des Klimabündnis statt. „Und dies unter erneuter Beteiligung aller Kreis-Kommunen“, berichtet der heimische Stadtradeln-Koordinator Jochen Höinghaus über die Inhalte und Ergebnisse einer Sitzung des Arbeitskreises Stadtradeln in Unna.

Am Ende der diesjährigen Aktion fehlten rund 7.000 Kilometer am selbst gesteckten Ziel von 1.000.000 Kilometern. „Das lag aber weniger an den Aktiven und der Beteiligung aus Werne“, verweist Jochen Höinghaus auf das städtische Gesamtergebnis von 31 Teams mit 284 angemeldeten Radlern. 
Die erradelten 101.849 Fahrradkilometer waren eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr (2018: 72.000 Kilometer) und entsprachen einer Ersparnis von cirka 14,5 Tonnen CO2. Im Wettstreit der Kreis-Kommunen untereinander belegte die Stadt Werne in der Kategorie „Meiste Kilometern pro Einwohner“ den dritten Platz und in der Kategorie „Meiste Radkilometer“ einen vierten Platz. „Eine in jeder Hinsicht beachtliche Bilanz“, betonte Bürgermeister Lothar Christ im Rahmen der Siegerehrung. Gleichwohl sei das Ziel „1.000.000 Radkilometer“ nicht zu den Akten gelegt worden, kündigte Kreis-Koordinator Frank Hugo an. Vor diesem Hintergrund sollen im kommenden Jahr verstärkt die Schulen vor Ort angefragt und eingebunden werden, um das angestrebte Ergebnis zu erreichen.
In Werne habe sich die Zusammenarbeit mit der ADFC-Ortsgruppe um ihre Sprecher Christiane Kortländer, Horst Schuster und Winfried Hoch positiv entwickelt und das große Engagement des Radsportclub (RSC) Werne trage ebenfalls zum Erfolg bei“, setzt Jochen Höinghaus weiterhin auf bewährte Partner.
Einig waren sich alle Stadtradeln-Verantwortlichen darin, an der gemeinsamen Öffentlichkeitsarbeit festzuhalten. Ob dies in Form der Lokalradio-Werbung oder verstärkt über die Sozialen Netzwerke erfolgen soll, wird im Rahmen der nächsten Zusammenkunft am Dienstag (26. November) um 10 Uhr im Stadthaus diskutiert.
• www.stadtradeln.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von