Thaler wird „bare Münze“

|   Werne

Wenn am verkaufsoffenen Sim-Jü-Sonntag (27. Oktober) der Startschuss für die Thaler-Aktion fällt, dann setzen die Gemeinschaft „Wir für Werne“ und die Werne Marketing GmbH beim Hauptpreis neue Maßstäbe. Wer jetzt einen der ersten drei Preise gewinnt, erhält ein beachtliches Budget, um ein Jahr lang im Rewe-Markt von Christian Symalla einzukaufen.

Nach Auto und Reisegutscheinen war jetzt der Zeitpunkt für etwas Neues gekommen. „Zumal“, erläutert Veranstaltungsmanager David Ruschenbaum, „jedes der Werner Reisebüros einmal den Hauptpreis gestellt hat“. „Da entstand die Idee, dass es doch für Familien toll wäre, ein Jahr lang nach Lust und Laune einkaufen zu können“, berichtete Christiane Steinkuhl aus dem „Wir-für-Werne“-Vorstand. In der Gemeinschaft fiel die Idee auf fruchtbaren Boden. „Worte wie ‚cool‘ oder ‚whow‘ haben deutlich gezeigt, wie groß die Begeisterung für die Idee war“, sagte Christiane Steinkuhl. Und weil Christian Symalla rund ein Drittel der in 39 Geschäften erhältlichen 299.999 Werner Thaler für seine Rewe-Märkte geordert hat, fiel die Wahl des Einkaufszentrums nicht schwer.
Vielleicht mehr als je zuvor wird der Thaler zur „baren Münze“: Erster Preis ist ein Jahreseinkaufsgutschein von Rewe Symalla im Wert von stolzen 3.600 Euro - heißt: ein Jahr lang jeden Monat für 300 Euro einkaufen. Beim zweiten Preis sind es 2.400 Euro für das Jahr, beim dritten Preis 1.200 Euro. „Die Gewinner erhalten eine Art Kreditkarte, mit der sie über das monatliche Budget verfügen können“, erläutert Christian Symalla das Procedere. Restguthaben können im Folgemonat genutzt werden. „Und sollte nach einem Jahr noch etwas übrig sein, auch dann werden wir eine Lösung finden“, kündigte der Kaufmann an.
Insgesamt sind bei der Thaler-Aktion Preise von rund 10.000 Euro erhältlich. Vierter bis sechster Preis ist eine Solecard Platin im Wert von 300 Euro; es folgen als Preise sieben bis elf Werne-Gutscheine über 200 Euro und noch einmal fünf Werne-Gutscheine über 150 Euro. 39 Geschäfte geben die Thaler beim Einkauf an ihre Kunden aus - beginnend am Sim-Jü-Sonntag, wenn sie von 13 bis 18 Uhr ihre Pforten öffnen.
Ob sie zu den Gewinnern gehören, erfahren die Thaler-Besitzer am Freitag (27. Dezember): dann werden ab 11 Uhr im Museum die Gewinnzahlen gezogen. Die Preise können dann bis zum 31. Januar 2020 in der Tourist-Info abgeholt werden. Es dürfte sich von selbst verstehen, dass eine Barauszahlung der Gewinne nicht möglich ist. thw

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von