„Tatico“ beim VVW

|   Werne

Präsenz zeigt die Kolpingsfamilie jetzt in den Räumen des Verkehrsvereins (VVW) am Roggenmarkt.

Schon länger bestand der Wunsch beider Vereine, die Zusammenarbeit zu intensivieren. „Wir freuen uns, hier eine neue Anlaufstelle bekommen zu haben“, sagte Benno Jäger, bei der Kolpingfamilie Beauftragter für die Öffentlichkeitsarbeit. Anlaufstelle - das heißt nicht nur, dass die Kolpingsfamilie hier Informationsmaterial auslegt. Sichtbarstes Zeichen der Kooperation ist das Regal mit dem Kolping-eigenen Kaffee „Tatico“, der bislang ausschließlich im Kopierladen von Bettina Bänker verkauft wurde. Jetzt gibt es das fair gehandelte Produkt, dessen Bohnen im Hochland von Mexiko angebaut werden, in verschiedenen Sorten, auch entkoffeiniert, zusätzlich am Roggenmarkt. Darüber hinaus unterstützt der Verkehrsverein die Kolpingbrüder und -schwestern auch beim Kartenvorverkauf, beispielsweise für „Hol di fast“ oder auch bei der Sammlung gebrauchter Kleidung und Handys. Die können jetzt auch in der Geschäftsstelle am Roggenmarkt abgegeben werden. In diesem Zusammenhang wies Benno Jäger auf das „Faire Frühstück“ hin, das am Sonntag (22. September) um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der Klosterkirche beginnt. Anschließend werden im Refektorium des Klosters fair gehandelte Produkte wie der „Tatico“-Kaffee serviert. Integriert ist das Frühstück in die bundesweite „Faire Woche“. Als Gast wird Bürgermeister Lothar Christ; Werne ist schließlich als Fair-Trade-Stadt zertifiziert. Die Teilnahme am Frühstück kostet 6 Euro; Anmeldungen nimmt Martin Döpker unter Tel. 0174/3184392 täglich ab 18.30 Uhr entgegen. Für Kinder ist die Teilnahme frei.
„Wir wünschen uns, dass weitere Vereine und Gruppen unser Angebot zur Zusammenarbeit annehmen“, sagte der Verkehrsvereins-Vorsitzende Gottfried Forstmann. Zumal sich die unterschiedlichen ehrenamtlichen tätigen Gruppen und Vereine gegenseitig unterstützen und ergänzen können. thw

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von