Sommerpause beendet

|   Werne

Nach drei Wochen Sommerpause heißt es in der Werner Freilichtbühne wieder „Vorhang auf“.

Am Mittwoch (7. August) startet das Team der Bühne um 16 Uhr mit der Aufführung des Stückes „Die Schatzinsel“ in die zweite Hälfte der Spielzeit. „Alle Darsteller haben sich gut erholt in der dreiwöchigen Spielpause und freuen sich schon total darauf, den Zuschauern wieder eine Menge Spaß zu bereiten“, erzählt Regisseur Marius Przybilla, der gemeinsam mit Holger Schulte den Text für die Aufführung in der Freilichtbühne nach der Vorlage von Robert Louis Stevenson geschrieben hat. In Bristol stechen Seeleute mit der „Hispaniola“ in See, um den Schatz des legendären Captain Flint zu finden. Was niemand ahnt: unter den Passagieren sind bösartige Piraten, die den Schatz an sich bringen wollen.
Das Stück begeisterte bisher die Besucher vor allem auch mit spannenden Kampf- und Fechtszenen, beeindruckenden Spielszenen und nicht zuletzt mit dem größten Schiff, das je in der 60-jährigen Geschichte der Freilichtbühne vor Anker gegangen ist.
Am Mittwoch (21. August) wird dann wieder „Die Konferenz der Tiere“ von Erich Kästner gezeigt. „Bei uns dauerte die Pause ja fast zwei Monate, umso größer ist unsere Vorfreude“, sagt Sabine Ibrahim, die gemeinsam mit Sarah-Jane Jücker bei diesem Stück Regie führt. Als wieder einmal ein Gipfeltreffen der Menschen ergebnislos zu Ende geht, beschließen die Tiere, eine Konferenz einzuberufen, um - gemeinsam mit Kindern - für eine Welt ohne Kriege, ohne Gewalt, ohne Hungersnöte und ohne Kriege zu sorgen.
Informationen zu Aufführungsterminen, Ticketverkauf und Eintrittspreisen gibt‘s auf www.freilichtbuehne-werne.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von