Rundkurs durch die Stadt

|   Werne

Wenn am 15. Juni der Start zum 19. Stadtlauf erfolgt, werden die Läufer wie im Vorjahr angekündigt über eine neue Strecke gehen.

Wie die neue Streckenführung aussieht, das erläuterte jetzt Organisator Dirk Böhle gemeinsam mit Thomas Gickel und Philipp Gärtner vom Sponsor Volksbank Kamen-Werne. Ein wesentliches Ziel der Veränderung war es, die historische Innenstadt stärker einzubinden. Und so geht‘s fortan statt Alter Münsterstraße, Wienbrede und Stockumer Straße über Burg- und Steinstraße vorbei am Salinenpark über den Hagen bis zum Stadtsee.
Von dort führt die nunmehr als Rundkurs ausgelegte Strecke wieder zurück zum Start-/Zielbereich an der Volksbank. „Knackpunkte waren in jedem Jahr vor allem Wienbrede und Stockumer Straße. Mit der neuen Strecke umgehen wir den Verkehr“, erläutert Dirk Böhle. Stichwort Verkehr: um die Fahrt zum Solebad offen zu halten wird der Kreisverkehr am Salinenpark nur halbseitig für die Läufer gesperrt. Wegen der noch bis zum Herbst andauernden Sanierung von Bonenstraße und Moormannplatz, ist der genaue Startverlauf. Voraussichtlich wird in Richtung Rewe Symalla gestartet. Welche Strecken Schüler und Bambinis nehmen, steht ebenfalls wegen der Baumaßnahmen noch nicht fest. 2.500 Meter lang ist der neue Rundkurs, der für die Zehn-Kilometer-Strecke viermal, entsprechend für die Fünf-Kilometer-Distanz zweimal gelaufen wird. thw

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von