Neun Zentner Kartoffeln stehen bereit

|   Werne

Mit einer neuen Rekordzahl wartet in diesem Jahr das Plätzerfest auf: nicht weniger als neun Zentner Kartoffeln warten auf die Plätzerfrauen um Marlies Wierling, um zunächst geschält und einen Tag später zu den beliebten Reibeplätzchen verarbeitet zu werden.

Traditionell wird das Plätzerfest am 29. Juni . dem Tag Peter und Paul - und damit das Patrozinium der Klosterkirche gefeiert. „Und dieser Tag fällt in diesem Jahr auf einen Samstag, da rechnen wir mit besonders vielen Besuchern“, sagt Pater Romuald, Guardian des Kapuzinerklosters. Die werden von den Plätzerfrauen bestens versorgt. „Wir werden mit zehn Pfannen und 30 ehrenamtlichen Helfern arbeiten“, kündigt Marlies Wierling an, deren Bruder Willi Jasper mit seinen 80 Jahren noch immer für den Teig zuständig ist. Zum Kartoffelschälen treffen sich die Plätzerfrauen am 28. Juni um 16 Uhr im Kloster; spontane Helfer mit Schälmesser können gern noch dazustoßen.
Das Plätzerfest beginnt dann am Samstag (29. Juni) um 18 Uhr mit einem Gottesdienst in der Klosterkirche. Im Anschluss daran wird im Klostergarten gefeiert, den die Mitglieder des Freundeskreises mit großem, ehrenamtlichen Engagement pflegen und gestalten.
Zum Reibekuchen gibt‘s neben Schwarzbrot auch Apfelmus. Ganz vermeiden lassen sich erfahrungsgemäß trotz des großen Einsatzes der Plätzerfrauen Wartezeiten bei den Reibekuchen nicht völlig - die können mit einer Grillwurst überbrückt werden.
Für Getränke stehen gleich drei Stände bereit: Während Kameraden der Feuerwehr und Mitglieder des Lions-Clubs Werne an der Lippe Bier zapfen, bietet die Kolpingfamilie erstmals in diesem Jahr zusätzlich Wein an. Die Lions wollen übrigens qua Outfit schon einmal einen ersten Hinweis auf ihr Oktoberfest am Kloster geben.
Der Erlös des Plätzerfestes ist für die Renovierung der Klosterkirche bestimmt, mit der im kommenden Jahr begonnen werden soll. thw

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von