Klassisches von Bach, Mozart und Borodin

|   Werne

Zu klassischer Musik mit dem „Alando-Quartett“ aus Münster lädt die Evangelische Kirchengemeinde Werne für Samstag 21. September) um 19 Uhr in die Martin-Luther-Kirche ein.

Burkhard Schmidt und Constantin Hilgert (Violine), die geborene Wernerin Marlies Eckelt (Viola) und Tobias Köhler (Violoncello) eröffnen das Konzert mit drei Fugen aus Johann Sebastian Bachs „Wohltemperierten Klavier“ in einer Fassung für vier Streicher von Wolfgang Amadeus Mozart. Es folgt ein Originalwerk Mozarts, sein berühmtes „Dissonanzen-Quartett“ C-Dur KV 465. Nach der Pause klingt das Konzert mit dem Streichquartett Nr. 2 D-Dur des russischen Romantikers Alexander Borodin aus.
Burkhard Schmidt, Marlies Eckelt und Tobias Köhler begannen ihre kammermusikalische Zusammenarbeit bereits als Jugendliche 1989 und setzten diese während der Studienzeit an der Detmolder Musikhochschule fort, wo sie ihre Ausbildung bei Martin Dehning, Helge Slaatto, Hartmut Lindemann und Frieder Lenz mit der „Künstlerischen Diplomprüfung“ erfolgreich abschlossen. Constantin Hilgert studierte an der Hochschule für Musik in Alma-Ata bei Raphael Chismatullin.
Seit 2003 trägt das Ensemble den Namen „Alando-Quartett“. Wertvolle Impulse für ihre Arbeit erhielten die vier Musiker durch Meisterkurse unter anderem beim Nomos Quartett, dem Kölner Klaviertrio, bei Samuel Rhodes sowie beim „Daedalus-Quartet“. Das „Alando-Quartett“ gibt bereits sein fünftes Kammerkonzert in Werne.
Der Eintritt ist frei.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von