Feier für Verliebte

|   Werne

Mitnichten wurde er nur „erfunden“, um Blumengeschäften zu höheren Umsätzen zu verhelfen. Vielmehr ist der Valentinstag eine gute Gelegenheit, die eigene Beziehung zu feiern. Dazu laden auch die evangelische und die katholische Kirchengemeinde am 14. Februar wieder ein.

Seit vielen Jahren bereits bereiten Mitglieder des Sachausschusses „Gemeinde Life“ der Gemeinde St. Christophorus einen besonderen Gottesdienst zum „Tag der Verliebten“ vor. Im Lutherjahr 2017 entstand die Idee, diesen Gottesdienst ökumenisch auszurichten und ihn gemeinsam mit der evangelischen Kirche zu gestalten. Nachdem der Gottesdienst im vergangenen Jahr wegen der Überschneidung mit dem Aschermittwoch hatte ausfallen müssen, steht nun am 14. Februar, einem Donnerstag, die zweite ökumenische Auflage an.
„Beziehungskisten“ haben Pfarrerin Carolyne Knoll, Pastoralreferentin Maria Thiemann, Pastoralssistentin Antonie Krapf und die Ehrenamtlichen Katrin Kerzel und Karin Jankowski vom Vorbereitungsteam als Thema gewählt. Zu diesem Thema gibt es ab 19.30 Uhr in der Christophorus-Kirche Lieder, Texte und Impulse - nicht nur für Paare. Ebenso sind auch die Menschen eingeladen, deren Partner nicht kommen kann oder möchte. „Sie alle sollen sich einfach ein wenig Zeit nehmen für ihre Liebe und ihre Partnerschaft, sagt Maria Thiemann, „am Ende des Gottesdienstes haben sie die Gelegenheit, sich persönlich segnen zu lassen“. Im Anschluss an den Gottesdienst ist Gelegenheit, bei einem Glas „Sekt oder Selters“ den Abend ausklingen zu lassen. thw

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von