Erste Dienstreise für das Solepferdchen

|   Werne

Fünf Wochen nach der Eröffnung des Solebades tritt dessen „Botschafter“ - das Solepferdchen - an diesem Wochenende seine erste Dienstreise an. Ziel sind die Westfälischen Hansetage in Warendorf.

Hintergrund: der Verkehrsverein vertritt dabei am Samstag und Sonntag - jeweils von 11 bis 18 Uhr - die Werner Farben in Warendorf, macht den Besuchern der Westfälischen Hansetage Appetit auf einen Besuch in Werne. „Da hatten wir die Idee, jetzt auch in besonderem Maße für das Solebad zu werben“, berichtet der Verkehrsvereins-Vorsitzende Gottfried Forstmann. Bad-Geschäftsführer Jürgen Thöne war sofort von der Anregung angetan. „Zumal wir selbst eine solche Aktion so kurz nach der Eröffnung personell kaum hätten stemmen können“, sagt der Badleiter, der die Delegation des Verkehrsvereins mit Werbemitteln - Flyer, Luftballons, Kartenspiele, Aufkleber und anderem mehr - versorgt. Und eben mit dem Maskottchen. In das Kostüm des Solepferdchens schlüpft das Verkehrsvereins-Mitglied Mirco Ruthsch. Der hat als Schauspieler der Freilichtbühne jede Menge Erfahrung mit Kostümen und wird das Solebad ganz sicher würdig vertreten. 
Neben dem „Bad-Botschafter“ und Gottfried Forstmann gehören zur Delegation des Verkehrsvereins die Geschäftsführerin Marita Gräve, Beisitzerin Heidelore Fertig-Möller und der Ehrenvorsitzende Rolf Strohmenger. Zum vierten Mal bestückt der Verkehrsverein eine Hütte bei den Hansetagen, um Werbung für die Lippestadt zu machen. Die Delegation wird Besucher mit Werbematerial, aber auch mit selbstgebackenen Waffeln begrüßen - alles übrigens ehrenamtlich. „Ein Dienst für die Stadt, der ja mit zu unseren Aufgaben gehört“, sagt Gottfried Forstmann, „und wir alle machen das auch sehr gern“. Die Stadt sorgt dafür, dass Unkosten gedeckt sind.
„Aus Warendorf und Umgebung kommen nicht wenige Besucher in unser Solebad“, berichtet Jürgen Thöne. Nach diesem Wochenende werden es sicher noch mehr sein.thw

Info: Einmal jährlich findet an einem Wochenende der Westfälische Hansetag statt. Ausrichter ist immer eine Mitgliedsstadt, die individuell den Termin festlegt. Im Rahmen des Westfälischen Hansetages gibt es einen Hansemarkt, auf dem sich die Städte mit Informationsständen präsentieren. Außerdem gibt es ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm auf den Bühnen und in den Straßen. Darüber hinaus treffen sich Delegierte aus den Mitgliedsstädten zu Sitzungen. Dort wird über Projekte sowie über Anräge von Städten zur Aufnahme in den Hansebund entschieden. Außerdem werden Bewerbungen von Städten vorgestellt, die einen Hansetag ausrichten möchten. Im Jahr der 650-Jahr-Feier 2012 war Werne Ausrichter des Westfälischen Hansetags.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von