Ereignisreiches Jahr

|   Werne

Siegried Wingenfeld, Ortsbeauftragter des Technischen Hilfswerks Werne, zeigte sich in der Jahreshauptversammlung sichtlich zufrieden mit dem vergangenen Jahr.

Seine Helfer leisteten insgesamt 26.710 Dienststunden, das sind 269,8 Stunden pro Helfer. Der Ortsverband wurde elf Mal zu Einsätzen und technischer Hilfeleistung gerufen, unter anderem zum Großbrand einer Recyclinganlage in Bönen sowie zum Moorbrand in Meppen. Des Weiteren absolvierten die Aktiven 21 verschiedene Lehrgänge.  Einen Wechsel gab es in der Führung der Jugendarbeit. Jens Pattberg löst Hartmut Hartung als Ortsjugendbeauftragter ab, Martin Bruns wurde nach bestandener Prüfung als Fachberater beauftragt. Patrick Mersch wurde auch für die kommenden Jahre im Amt als Zugtruppführer bestätigt. Für besondere Leistungen verlieh Siegfrid Wingenfeld den Helfern Laurin Tappe und Jens Pattberg das Helferabzeichen in Gold und das Helferabzeichen in Gold mit Kranz.
Der THW-Ortsverband Werne verfügt zurzeit über 51 aktive Helfer und 20 Jugendliche. Hinzu kommen 20 Mitglieder der Ehrenabteilung. Da alle Führungspositionen besetzt sind, besteht momentan keine Personalknappheit. Trotzdem ist jeder Interessierte willkommen, da sich das THW auf Bundesebene in den kommenden Jahren auf neue Herausforderungen einstellen muss und für diese Aufgaben zusätzliches Personal benötigt.
Informationen zur Arbeit des THW gibt‘s jeden Mittwoch ab 19 Uhr an der Unterkunft am Südring 3 a.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von