„Eine Perle geschaffen“

|   Werne

Im Rahmen ihrer Tagung in Werne besichtigten die Mitglieder des Arbeitskreises Betriebswirtschaft der Gesellschaft für das Badewesen das Solebad. Die Fachleute zeigten sich von der neu eröffneten Einrichtung begeistert.

„Ihr habt hier wirklich eine Perle geschaffen, die es in dieser Konstellation kein zweites Mal gibt“, sagte Christoph Schlupkothen, Geschäftsführer der Braunschweiger Bäder. Björn Hoppe, Werkleiter der Lübecker Bäder, ist von der hochwertigen Anmutung des Solebads begeistert. „Die Materialien und die Farbgebung nicht nur im Solebereich, sondern im ganzen Bad sind außergewöhnlich – man hat gleich ein wohnliches Gefühl beim Betreten.“ Einhellig bestätigten die Mitglieder, dass es gerade in der meist angespannten finanziellen Lage der Kommunen herausragend sei, ein Projekt in dieser Größenordnung den Bürgern und Bürgerinnen anbieten zu können. Unter dem Gesichtspunkt der Baukosten von rund 17 Millionen Euro sei es erstaunlich, den Kostenrahmen eingehalten und trotzdem ein wertiges Produkt mit hohem Alleinstellungsmerkmal geschaffen zu haben.
Der Arbeitskreis, dem seit drei Jahren auch das Solebad Werne angehört, trifft sich mehrmals jährlich in verschiedenen Städten.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von