„Drummel-Spende“ für das Kinderhospiz

|   Werne

Einen bemerkenswerten dritten Platz hatte die Schülerfirma „Drummel on tour“ im November beim Bundes-Schulerfirmen-Contest in Berlin belegt. Das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro spendeten die Schüler des Christophorus-Gymnasiums am Mittwoch dem Ambulanten Kinderhospizdienst Kreis Unna.

Die Entscheidung für den Kinderhospizdienst fiel den Schülern nicht schwer: seit drei Jahren gibt es an dem bischöflichen Gymnasium eine Kinderhospiz-AG, in deren Rahmen Schüler die oft belastende Arbeit der Ehrenamtlichen kennen lernen und auch erkrankte Kinder und deren Familien besuchen. Begleitet wird die AG von Sandra Garnhartner, eine von vielen Ehrenamtlichen im Hospizdienst, die jetzt auch die Spende entgegennahm. 
Ihren „Drummel“ hatten 19 Schülerinnen und Schüler des Christophorus-Gymnasiums wie berichtet auf eine Reise durch Europa geschickt - daraus wurde ein überaus erfolgreiches Kinderbuch, das jungen Lesern nicht nur den europäischen Gedanken, sondern auch Verständnis und Toleranz fremden Kulturen gegenüber vermittelt. Mit ihrer Erzählung hatte die Schülerfirma im Sommer den ersten Platz beim Landeswettbewerb belegt. Jetzt ist das Drummel-Projekt abgeschlossen; weit über 1.000 Bücher sind verkauft. „Es war eine anstrengende, aber auch sehr schöne Zeit“, heißt das einhellige Fazit der Schüler, die das Projekt noch mit einem gemeinsamen Fest endgültig abschließen. 50 Exemplare des Buches sind noch an der Schule erhältlich. thw

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von