Die Vorfreude wächst

|   Werne

Werne rüstet sich für das größte Volksfest an der Lippe: in einer Woche fällt der Startschuss für Sim-Jü.

Über 200 Schausteller, 16 große Fahr- und Belustigungsgeschäfte, darunter vier Hochfahrgeschäfte, sind vertreten. Für die kleinen Sim-Jü-Gäste stehen elf Fahrgeschäfte bereit, darunter wieder einmal die „Lustige Seefahrt“ aus Berlin. 
Die Reihe der Fahrgeschäfte lässt die Herzen der Kirmesfans höher schlagen: zum Beispiel das „Big Monster“ auf dem Markt,  ein Rundfahrgeschäfte, dessen Gondeln sich zusätzlich um eine große und eine kleine Achse drehen. Nichts für schwache Nerven ist der 42 Meter hohe „Fighter“; Stammgast auf Sim-Jü ist auch in diesem Jahr wieder der „Shake ‚n‘ Roll“ von der Schaustellerfamilie Schäfer. Neu ist der „Predator“: in 15 Metern Höhe dreht sich das ganze in alle Himmelsrichtungen und vollzieht dabei immer wieder Loopings. Erst vor wenigen Monaten feierte das Highspeed-Karussell „Jetlag“ Premiere. Die Gondeln können nicht nur um 90 Grad geneigt werden, sondern sogar um 130 Grad. Die Achterbahn „Wilde Maus“ ist ebenso dabei wie das Riesenrad und das   „Viva Cuba“: Von den rollenden Tonnen bis zur Turmrutsche, Wasserspielen, Wackelböden und Hindernissen, die es zu überwinden gilt, gibt’s hier alles für den Sim-Jü-Spaß. Und   natürlich fehlen die Altbekannten nicht - wie „Wellenflieger“, „Twister“, „Auto-Scooter“ und „Musik Express“.
Festwirt Peter Böseler aus Stadtland/Schweierzoll öffnet erstmals zu Sim-Jü seine Tore. Ein buntes und abwechslungsreiches Programm ist während der Sim-Jü-Zeit garantiert. Am Samstag sorgt die Band „Promise“ für musikalische Feststimmung. Am Sonntag und Montag geben die „Wild Boys“ die Töne an.
Nach dem Sim-Jü-Fußballspiel und dem Probefahren der Kinder-Fahrgeschäfte durch die Kinder der Kita St. Christophorus am Freitag (25. Oktober) gibt Bürgermeister Lothar Christ am Samstag (26. Oktober) um 14 Uhr auf dem Marktplatz mit dem Hissen der Freifahne den offiziellen Startschuss für das größte Volksfest an der Lippe. Weitere Eckdaten der Kirmes sind der Verkaufsoffene Sonntag, wenn von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte der Innenstadt öffnen und zahlreiche Aktionen und Rabatte bereithalten, und das Brillant-Feuerwerk am Montag um 21 Uhr. Am Dienstag kehrt Sim-Jü dann mit dem Kram- und Viehmarkt zu den Wurzeln zurück. Rund 150 Händler werden dann in der Innenstadt lautstark ihre Waren anpreisen. An diesem letzten Kirmestag heißt es wieder „einmal zahlen - zweimal fahren“ mit den Gutscheinen aus Zeitungen und Flyern. 
Am Montag (22. Oktober) beginnen die Sperrungen der Plätze; der Wochenmarkt am Freitag (25. Oktober) wird zur Konrad-Adenauer- und Bonenstraße verlegt; am Tag des Kram- und Viehmarkts fällt der Wochenmarkt aus. thw

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von