Der alte Vorstand ist der neue

|   Werne

Warum ein bestens funktionierendes Team austauschen? Das dachte sich auch das Plenum in der Jahreshauptversammlung des Frauenchors am Kapuzinerkloster, das den gesamten Vorstand einstimmig im Amt bestätigte.

So ist der alte Vorstand auch der neue: angefangen bei der Vorsitzenden Heike Möller über deren Stellvertreterin Susanne Mersch und Kassenwartin Marlies Godawa bis zu den Beisitzerinnen Patricia Noatsch und Karin Strohmenger; Chorleiter ist Elmar Sebastian Koch.
Zuvor hatte Heike Möller in der Versammlung, zu der die 38 Mitglieder nahezu vollzählig erschienen waren, auf das vergangene Jahr zurück geblickt, aus dem den Sängerinnen die Feiern zum Zehnjährigen und die Weihnachtsfeier noch in bester Erinnerung waren. Die Vorsitzende betonte, dass die Grundsätze des Chors - Gemeinnützigkeit und Sozialverträglichkeit - weiter einen hohen Stellenwert haben. Und natürlich der gemeinsame Gesang: beispielsweise beim Plätzerfest am 29. Juni, bei der Begleitung des Volkstrauertages am 17. November und eines Weihnachts-Gottesdienstes. Darüber hinaus hat der Chor die Begleitung von Messen in St. Christophorus und in St. Sophia geplant. Anstelle eines Sommerfestes werden die Sängerinnen in diesem Jahr nach Bonn - die Geburtsstadt Beethovens - fahren; das nächste Chorwochenende steht im Frühjahr 2020 im Kalender.
Neue Sängerinnen sind herzlich willkommen. Geprobt wird - mit Ausnahme der Ferien - jeden Montag von 19.45 bis 21 Uhr im Pfarrheim St. Christophorus.

• www.frauenchor-werne.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von