„Bunter Branchenmix“

|   Werne

Im Jahr 2016 hatte Matthias Wenner, Geschäftsführer des gleichnamigen Werner Autohauses, von AB Elektronik das Produktions- und Bürogebäude Klöcknerstraße 4 erworben - und damit einen guten Blick für das Potential des Standorts bewiesen.

In nur zwei Jahren ist an der Klöcknerstraße ein modernes Gewerbe- und Dientleistungszentrum entstanden, das mittlerweile 17 Unternehmen unter einem Dach beherbergt. „Es war gar nicht so schwer, das Objekt zu vermieten, zumal es kaum Gewerbeflächen in Werne gibt“, blickte Matthias Wenner beim Pressegespräch mit mehreren Mietern zurück. Alsbald habe er Interessenten gefunden. Beispielsweise den Kieferorthopäden Dr. Jan Tappe. „Ich habe mir vorher 15 verschiedene Standorte angesehen. Erst hier hat alles gestimmt“, sagte Dr. Tappe, der wie berichtet im Herbst vergangenen Jahres seine Praxis hier eröffnet hat.
„Viele Immobilienmakler waren damals skeptisch“, erinnerte sich die städtische Wirtschaftsförderin Carolin Brautlecht, die die Vermarktung der Immobilie begleitet hatte. Umso mehr lobt sie den Mut Matthias Wenners und die Fantasie, mit der er den Standort mit Leben gefüllt hat. „Inzwischen ist hier ein bunter Branchenmix entstanden“, freute sie sich über die Vielfalt. Die reicht vom Bootsbauer über Anwalt und Steuerberater bis zum Elektrounternehmen, einer Yachtschule, einem Unternehmen für Sonnen- und Wetterschutz und vielem anderen mehr. Der erste Mieter war seinerzeit Frederic Pearson mit seiner Firma „Wrapping Box Folientechnik“. Er würde sich gern vergrößern, zusätzliche Flächen aber stehen nicht mehr zur Verfügung. Erfolgreich etabliert hat sich am Standort auch „Mare Boote“, dessen Inhaber Marvin Reuter seine selbstentwickelten Schlauchboote heute weltweit vertreibt. 1.400 Quadratmeter Büro- und 3.000 Quadratmeter Hallenfläche stehen auf dem rund 10.000 Quadratmeter großen Grundstück zur Verfügung, erläuterte Detlef Hanke, Inhaber von Elektro Hanke, der das Elektromanagement für das Gebäude übernommen hat. Vom kleinen Büro bis zur großen Produktionsfläche ist hier alles zu finden. In den 17 hier ansässigen Unternehmen arbeiten insgesamt gut 60 Mitarbeiter. Detlef Hanke fand lobende Worte für die Zusammenarbeit mit der Stadt.
Lob gab‘s von den Mietern für den Eigentümer der Immobilie. „Matthias Wenner ist ein völlig unbürokratischer Vermieter. Das kommt uns sehr entgegen“, sagte Rechtsanwalt Rolf Westhues, der seine Kanzlei an der Klöcknerstraße zu Beginn des vergangenen Jahres eröffnet hatte. Sie alle hätten bei der Gestaltung des Gebäude-Inneren völlig freie Hand gehabt. Ein großes Lob sprach dem Vermieter Matthias Wenner auch Existenzgründungsberaterin Silke Höhne von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Unna aus. Sie hatte Dr. Jan Tappe und Marvin Reuter bei der Gründung begleitet. „Ich möchte anderen Mut machen, sich Matthias Wenners Engagement zum Vorbild zu nehmen“, sagte sie. Für solche Gewerbeimmobilien gebe es großen Bedarf. Sollte hier jemand ausziehen wollen, könne sie Interessenten vermitteln.
Im Sommer wollen sich die Mieter mit einem Fest der Öffentlichkeit vorstellen. thw

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von