Oper bewusst hörenMittwoch, 27. September 2017

Um eine Anleitung zu bewusstem Hören von (Opern-) Musik geht es Andrea Knefelkamp-West, l. mit Fabi-Leiterin Doris Krug, mit dem Kurs ?OHRENforum?. Foto: Thomas Wegener

Eine Oper ist natürlich Schauspiel, vor allem aber Musik. Dass sich Opernbesucher auf die und nicht vornehmlich auf das Visuelle konzentrieren, das möchte Andrea Knefelkamp-West mit ihrer Reihe „OHRENforum“ in der Fabi erreichen. Nach Werken Verdis im Frühjahr stellt sie dazu bei der zweiten Auflage Werke des Komponisten Giacomo Puccini in den Mittelpunkt.

„Mir geht es um das bewusste Hören der Musik“, sagt die langjährige Dramaturgin am Theater Dortmund, „die Kursteilnehmer werden überrascht sein, was man alles hören kann“. Andrea Knefelkamp-West, in Werne auch durch verschiedene Konzerte bekannt, will klanglich erfahrbar machen, wie beispielsweise Puccini mit „Manon Lescaut“ die Opernwelt erobert hat, was die Evergreens „La bohème“ und „Tosca“ ausmacht, warum Einakter wie „Il tabarro“, „Suor Angelica“ und „Gianni Schicchi“ zu Unrecht unterschätzt sind, und was es mit der musikalischen Exotik in „Madame Butterfly“ und Turandot“ auf sich hat. Und tatsächlich: als Andrea Knefelkamp-West sich im Rahmen des Pressegesprächs ans Klavier setzt und Momente aus „Tosca“ spielt, erlebt man Bedrohung, hört Verzweiflung, die sich schließlich steigert bis zur Szene, als Tosca dem Polizeichef Scarpia das Messer in die Brust stößt. „Mir geht es um eine Anleitung zu bewusstem Hören“, sagt Andrea Knefelkamp-West; etwas, das sie den Kursteilnehmern am Klavier ebenso wie mit CD- und Videobeispielen vermitteln wird. Als Einführung erhalten die Teilnehmer vorab Angaben zu den Opern, die im Kurs besprochen werden. Zu musik-theoretisch wird es sicher nicht, auch Puccinis Biografie spielt lediglich dort eine Rolle, wo sie für das Werk von Bedeutung ist. „Der Kurs eignet sich für versierte Opernfans, aber insbesondere auch für alle, die einen Zugang zur Oper finden möchten“, erläutert Andrea Knefelkamp-West. Termine sind der 10. und 17. Oktober sowie der 7. und 14. November, jeweils von 18 bis 20.15 Uhr inklusive einer kleinen Pause. Die Gebühr beträgt 60 Euro; Anmeldungen unter Tel. 400210 oder über www.fbs-werne.de .thw

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: WaS
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Werne am Sonntag - Oper bewusst hören