Ehrung für ?Stan?Freitag, 13. Oktober 2017

Landrat Michael Makiolla (r.) überreicht den Verdienstorden im Rahmen einer Feierstunde auf Haus Opherdicke an Thomas Overmann (2. v. r.), zu den ersten Gratulanten zählen Ehefrau Doris und Bürgermeister Lothar Christ. Foto: C. Rauert/Kreis Unna

Hatte er für seine ehrenamtliche Tätigkeit beim Werner SC bereits 2013 den Titel „Sportfreund des Jahres“ vom Stadtsportverband erhalten und war er vor 15 Jahren schon in Anerkennung seines Engagements in den „Deutschen- Fußball-Bund Ehrenamtsclub“ aufgenommen worden, so erhielt Thomas Overmann jetzt die höchste Auszeichnung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl zu vergeben hat: das Bundesverdienstkreuz.

Im Rahmern eines Festaktes überreichte Landrat Michael Makiolla am Donnerstag auf Haus Opherdicke den Verdienstorden der Bundesrepublik im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Damit würdigt das Staatsoberhaupt insbesondere Thomas Overmanns ehrenamtlichen Einsatz über mehr als 35 Jahre in der Sport- und Vereinsarbeit. „Herr Overmann setzt sich ein, bewegt etwas“, heißt es in der Ordensbegründung. Die komplette Fußballabteilung des WSC mit 500 Mitgliedern, davon 300 Jugendliche, leitet er seit 2012 und ist zudem Gesamtjugendleiter beim WSC. Zusätzlich ist der stadtbekannte „Stan“ genannte Schalke-Fan Betreuer, Trainer und Schiedsobmann. Gerade die Jugend liege im besonders am Herzen, sein Einsatz für die Jugendlichen gehe weit über den sportlichen Bereich hinaus, heißt es in der Erklärung weiter. Der Name Thomas Overmann ist „vor allem eng mit dem Jugendfußball in Werne verbunden ist. Auf und neben dem Fußballplatz setzt er sich mit vollem Eifer ein und nennt seine Tätigkeit eine soziale Verpflichtung“, sagte Michael Makiolla in seiner Ansprache. Doch nicht nur mit dem Fußball wird der Name Thomas Overmann in Werne assoziiert: mit gleichem Einsatz wie im Sport engagiert er sich seit vielen Jahren in der Interessengemeinschaft Werner Karneval, war 2002 Stadtprinz in Werne. Darüber hinaus gelingt es Thomas Overmann seit Jahren als Mitglied des Fördervereins Stadtmuseum durch das ehrenamtliche Bemühen um Spenden und Sponsoren mit dazu beizutragen, dass das Museum ohne Eintritt zu nehmen insbesondere die museumspädagogische Arbbeit fortsetzen kann. Darüber hinaus wird Thomas Overmann neben seiner Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Werne als Assistenzkraft für einen behinderten Mitarbeiter eingesetzt. „Die Hilfen, die er diesem Kollegen zukommen lässt, gehen oftmals über das übliche Maß hinaus“, schreibt der Bundespräsident. „Ich spreche Ihnen Dank und Anerkennung für Ihr herausragendes Engagement aus und begrüße es sehr, dass wir die Möglichkeit haben, Menschen, die sich in einem so hohen Umfang engagieren, für ihre Verdienste auszeichnen zu können“, sagte Michael Makiolla, der abschließend noch einen Wunsch äußerte: „Tragen Sie diese besondere Auszeichnung mit Stolz und bitte möglichst häufig – denn nur dadurch wird die Auszeichnung ihrem Ziel, anderen ein Ansporn für ein vergleichbares ehrenamtliches Engagement zu sein, gerecht“. Mit dem Verdienstorden „wird eine Person gewürdigt, die sich in ganz besonderer Weise durch Hilfsbereitschaft und Engagement hervorgetan und vorgelebt hat, was ehrenamtliche Arbeit bewirken kann. Darauf darfst Du, lieber Thomas Overmann, lieber Stan, stolz sein“, sagte Bürgermeister Lothar Christ. thw

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: WaS
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Werne am Sonntag - Ehrung fĂŒr „Stan“