Unterstützung für die Unterstützer

|   Werne

Familiäre Netzwerke sind heutzutage oft dünner als früher. Wo aber holen sich Alleinerziehende oder junge Eltern Unterstützung, wenn Oma und Opa weit weg wohnen oder vielleicht selbst berufstätig sind? Hier greift das im Frühjahr 2016 aufgelegte Projekt des Familienpaten - eine Unterstützung, die derzeit spendenfinanziert ist. Einen großen Beitrag leistete jetzt der Förderverein des Lions-Clubs Werne in Westfalen - unterstützt von der Stiftung der Sparkasse Werne - mit einer Spende von 9.000 Euro.

Familienpaten sind Ehrenamtliche, die sich in der Regel ein- bis zweimal wöchentlich um Kinder von Familien und Alleinerziehenden kümmern. Aktuell werden in Werne zehn Familien unterstützt, elf Familienpaten stehen zur Verfügung.
„Die Ehrenamtlichen bedürfen der professionellen Begleitung - und diese Begleitung kostet Geld“, sagte Dezernent Alexander Riuhe, als er am Mittwoch gemeinsam mit Familiennetz-Leiterin Bettina Stilter und Koordinatorin Elisabeth Meßner den Scheck aus den Händen des Lions-Fördervereins-Vorsitzenden Michael Zurhorst und dessen Vorstandskollegin Claudia Bleckmann entgegen nahm. Das Projekt sei ein gutes Angebot, aber auch eine freiwillige Leistung. „Bei einer Kommune in der Haushaltsasicherung bedarf es hier der Fremdfinanzierung“, sagte Alexander Ruhe. „Wir haben geprüft, dass es sich hier um ein notwendiges und sinnvolles Angebot handelt, das aber keine Pflichtaufgabe der öffentlichen Hand darstellt“, sagte Michael Zurhorst. Die nämlich hätten die Lions nicht fördern können.
„Der Betrag deckt in etwa unser Jahresbudget“, erläuterte Elisabeth Meßner. Das Geld werde insbesondere für die professionelle Begleitung der Familienpaten und deren Schulung verwendet. Ein kleiner Teil des Budgets deckt das Verfügungsgeld, das Paten für Aktivitäten mit ihren Schützlingen erhalten.
„Bekanntlich hat der Förderverein des Lions-Clubs Werne in Westfalen den Schwerpunkt auf die Kinder- und Jugendarbeit gelegt“, erklärte Michael Zurhorst, „da passt das Familienpaten-Projekt ideal“. Insgesamt vergebe der Förderverein jährlich rund 50.000 Euro in Werne. „Dabei sind wir selbst auf externe Spenden angewiesen - und daher der Sparkassen-Stiftung umso dankbarer für ihr Engagement“.

Das Projekt Familienpate ist ein Angebot für alle Familien - für alleinerziehende Väter und Mütter, für berufstätige Eltern, für Familien, die Entlastung im Alltag brauchen. Gesucht werden weitere künftige Familienpaten, die Familien unterstützen. Die Einsatzmöglichkeiten richten sich nach den Bedürfnissen in den einzelnen Familien. Die Paten werden für ihre ehrenamtliche Aufgabe geschult und ihre Tätigkeit wird von professionellen Fachkräften begleitet. Aufgrund der starken Nachfrage aus den Familien ist eine weitere Schulung in Planung. Wer Interesse an dieser Tätigkeit, kann sich mit der Koordinatorin Elisabeth Meßner im Familiennetz in Verbindung setzen: telefonisch unter Tel. 5270-171 oder per Mail an familienpate@werne.de. thw

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing