Neues aus der Klinik am Goetheweg

|   Werne

Nach einem Jahr Pause führen Schüler des Anne-Frank-Gymnasiums im März wieder ihre Musikrevue auf. Im Mittelpunkt steht die bevorstehende Verabschiedung von Schulleiter Heinz-Joachim Auferoth und seiner Stellvertreterin Elisabeth Greber.

So verlegte die Musiklehrerin Stephanie Nattkemper die Handlung der Revue in die „Fachklinik am Goetheweg“, in der Professor Dr. Auferoth, gespielt Thorsten Kluger, und Dr. Greber alias Sabine Kleymann als Chef- und Oberärztin tätig sind. Im Laufe der Revue erfahren die Zuschauer, wie beide zu ihrem Beruf gekommen sind und erhalten Einblicke in deren Arbeit. Auch die stets motivierten Krankenschwestern - dargestellt vom Mittel- und Oberstufenchor „Modern Voice“ - zeigen sich gesangstechnisch von ihrer besten Seite und gönnen sich nach getaner Arbeit auch eine kleine Pause vor dem Fernseher. Doch immer wieder wird der reibungslose Ablauf der renommierten Fachklinik gestört: da beschweren sich die Herz-OP-Patienten aus der Anästhesie oder die Leichen aus der Pathologie erwachen zum Leben, die ungarische Ärzte-Delegation kommt unerwartet zu Besuch und das Krankenhauspersonal streikt. Die Schüler versprechen eine bunte Mischung aus flotter Musik, Gesang, Sketchen, Pantomime, Ballett und hinreißenden Darstellern.
Aufgeführt wird die Revue am 6. und am 9. März, jeweils ab 18.30 Uhr in der Mensa des Gymnasiums. Karten zum Preis von 3 Euro für Schüler und 5 Euro für Erwachsene sind ab dem 19. Februar in der ersten großen Pause im Pädagogischen Zentrum erhältlich.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing