Bücher und Liebe

|   Werne

Ein Hauch von Liebe weht am 14. Februar durch die Stadtbücherei Werne.

Kein Wunder, ist Liebe doch das am häufigsten aufbereitete Thema in der Literatur. Wie passend also, dass das erste LiteraTurnier des Jahres auf den Valentinstag fällt. Vielleicht zeigen sich die „Promis“ aus Werne also bei der 17. Ausgabe des Bücherstreits ganz harmonisch? Dieses Mal ist Hartmut Marks verhindert, so dass Buchhändler Hubertus Waterhues für ihn einspringt. In gewohnt unterhaltsamer wie ernsthafter Diskussion streiten die Teilnehmer über lesenswerte Bücher, die das Motiv Liebe auf ganz unterschiedliche Weise behandeln. 
Kabarettistin Liane Jäger stellt Edward Docx’ neuen Roman „Am Ende der Reise“ vor, während Schauspieler Ludger Burmann Sascha Berst-Fredianis Krimi „Reue“ ausgewählt hat und sicher auch auf eine filmische Umsetzung hin bewertet. Autor und Verleger Magnus See hält viel von Banana Yoshimotos Liebesroman „Der See“ – sicher nicht nur wegen der Nähe zu seinem Nachnamen. Buchhändler Hubertus Waterhues schließlich will die Vorzüge von Marc-Uwe Klings „Qualityland“ präsentieren. Dieter Vatheuer moderiert den Abend gewohnt locker und ist bemüht, die „Streithähne“ im Zaum zu halten. Aufgelockert wird das Programm durch ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen, der Vorstellung von Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt und – zum Datum und Thema passend – Rezitationen von Liebesgedichten durch Ludger Burmann.
Das LiteraTurnier ist eine gemeinschaftliche Veranstaltung von Bücher Beckmann und dem Förderverein der Stadtbücherei Werne und beginnt um 19.30 Uhr im ersten Stock der Stadtbücherei. Karten sind ab sofort im Vorverkauf zum Preis von 8,- EUR bei Bücher Beckmann und der Stadtbücherei Werne erhältlich.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing