Schuldig oder nicht?Montag, 09. Oktober 2017

Lars Koch steht vor Gericht, weil er den Befehl zum Abschuss einer Passagiermaschine gab, um einen Anschlag mit dem Flugzeug zu verhindern. Foto: ęBernd Boehner

„Das bemerkenswerteste neue Stück“, nannte das renommierte Theater-Magazin „Die Deutsche Bühne“ das Theaterdebüt des vielfachen Roman-Bestseller-Autors Ferdinand von Schirach, das am Freitag (3. November) ab 20 Uhr im Kolpinghaus zu sehen ist.

Major Lars Koch, Pilot eines Kampfjets der Bundeswehr steht vor Gericht. Angeklagt ist er des 164-fachen Mordes. Er erhielt nämlich den Befehl, einen von Terroristen gekaperten Airbus vom Kurs abzudrängen, um den gezielten Absturz des Flugzeugs in die mit 70.000 Zuschauern ausverkaufte Münchner Allianz-Arena zu verhindern. Als alle Abdrängungsversuche fehlschlugen, entschied sich der Angeklagte eigenmächtig, das Passagierflugzeug mit 164 Insassen abzuschießen, um mehr Menschenleben zu retten. Ist er nun schuldig, weil er über das Leben und Sterben von 164 Menschen bestimmt hat, die keine Chance hatten, Einfluss auf seine Entscheidung zu nehmen? Hat er diese Menschen zum Objekt gemacht und damit ihre im Grundgesetz verankerten Rechte und ihre Menschenwürde verletzt? Diese und andere schwierig zu beantwortenden rechtlichen und ethischen Fragen sind Gegenstand einer spannenden Verhandlung, deren Ausgang die Zuschauer per Votum selbst bestimmen können. Unter der Regie von Thomas Goritzki spielen Johannes Brandrup, Christian Meyer, Christoph Schlemmer, Annett Kruschke sowie Peter Donath und Tina Rottensteiner. Karten zu Preisen von 18, 16 und 14 Euro sind erhältlich in der Tourist-Info, im Reisebüro Wagner und beim Westfälischen Anzeiger.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: WaS
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Werne am Sonntag - Schuldig oder nicht?