Orientiert an den BedŘrfnissenDonnerstag, 29. Juni 2017

Margaretha Winkelmann, Doris Krug und Petra Gerlitz stellten jetzt das neue Bildungsprogramm der Fabi vor. Foto: Thomas Wegener

Für alle Menschen in den verschiedenen Generationen immer wieder Angebote zur Unterstützung in den unterschiedlichsten Lebenssituationen machen zu können und dabei den Blick stets auf sich verändernde gesellschaftliche und familiäre Strukturen zu richten - diesen Auftrag für die Familienbildungsstätte sieht wie ihre Vorgängerin Gabriele Kranemann auch die neue Leiterin Doris Krug. Ein Auftrag, den auch das neue Bildungsprogramm widerspiegelt. „Bewährtes mischt sich mit Neuem“, sagte Doris Krug, die die Inhalte des Programms jetzt mit den pädagogischen Mitarbeiterinnen Margaretha Winkelmann und Petra Gerlitz vorstellte. Ein deutliches Beispiel für die Anpassung an individuelle Bedürfnisse ist der Bereich „Rund um die Geburt“, in dem neue Kurse zur Geburtsvorbereitung und zur Rückbildungsgymnastik zu verzeichnen sind. Zu diesem Fachbereich gehören nun auch Kurse zu Musik und Klangmassage während der Schwangerschaft, Trag- und Ernährungsberatung wie auch ein Gesprächsangebot für werdende Väter. Stark erweitert ist zudem das Angebot für alleinerziehende Familien. „Hier haben wir neue Angebote für Patchworkfamilien und verwitwete Eltern mit verwaisten Kindern aufgenommen“, berichtet Margaretha Winkelmann. Neu im Programm sind unter anderem auch zwei Angebote für geflüchtete Familien mit Kindern in Kooperation mit der Betreuungseinrichtung Löwenburg am Neutor. Ausgeweitet werden konnten auch die verschiedenen gebührenfreien Kurse im Rahmen von „Elternstart NRW“. Das Angebot der Kochkurse wurde um den „Kochtreff am Vormittag“ erweitert. „Dieses Angebot ricvhtet sich insbesondere an die Menschen, die vormittags Zeit zum Kochen haben und nicht allein am Mittagstisch sitzen möchten“, erläutert Petra Gerlitz, die für diesen Bereich zuständig ist. Alle Angebote verstehen sich als offen für alle Menschen unabhängig von der Konfession. Weil aber die Fabi eine katholische Bildungseinrichtung ist, freut sich Doris Krug, dass auch der Bereich der theologischen und der Persönlichkeitsbildung mit neuen Angeboten aufwarten kann. 560 Kurse und Veranstaltungen für die verschiedensten Lebenssituationen verzeichnet das neue Programm. Wenn irgend möglich, soll die Teilnahme nicht an fehlenden finanziellen Möglichkeiten scheitern. So wiesen Doris Krug, Margaretha Winkelmann und Petra Gerlitz auf Fördermittel des Landes hin, die es ermöglichen, unter bestimmten Voraussetzungen Ermäßigungen auf die Kursgebühren zu erhalten. thw

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: WaS
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Werne am Sonntag - Orientiert an den Bed├╝rfnissen